Chanel präsentiert: die neue Femininität.

Der Pariser Grand Palais ist normalerweise zu dieser Zeit überfüllt mit Gästen, It-Girls, Moderedakteuren und Fotografen. Doch dieses Jahr war es so ruhig wie lange nicht mehr. Aufgrund der Pandemie entschied sich das Traditionshaus Chanel für seine diesjährige Haute Couture Show nur einige, sehr enge Freunde des Labels einzuladen und vor ihnen die neue Kollektion zu präsentieren. Vor ihnen und dem Rest der Welt, der gespannt vor seinen Handys und PCs saß, um die Show digital zu verfolgen.

© Courtesy of Chanel
© Courtesy of Chanel

Für die Präsentation ihrer neuen Spring-Summer-2021-Couture-Kreationen inszenierte Chefdesignerin Virginie Viard eine moderne Hochzeit auf dem Lande. Cineastische Momente lagen ja schon ihrem Vorgänger Karl Lagerfeld, der sich jedes Jahr aufs Neue ein atemberaubendes Szenenbild schaffen ließ. Doch Viard kann mit ihrer diesjährigen digitalen Couture-Inszenierung mehr als nur mithalten. Denn das Resultat ist so glänzend wie ein gut gemachter Hollywood-Film – von Regisseur Anton Corbijn, der damit in frühere digitale Inszenierungsfußstapfen von Legenden wie Juergen Teller oder Inez & Vinoodh trat.

© Courtesy of Chanel


Wie immer standen die Goldstühle des Grand Palais aufgereiht nebeneinander, doch die meisten blieben unbesetzt – symbolisch für das Leben in der Pandemie. Die anderen besetzten Penélope Cruz, Vanessa Paradis, Caroline de Maigret und Marion Cotillard. Zunächst ziemlich verloren saßen sie da und dennoch war es eine traumhafte Kulisse. Denn nach und nach gesellten sich die Models mit eingehaltenem Abstand zu ihnen auf die freien Stühle und so wurde, als mit der letzten Kreation ein Model mit Haute-Couture-Hochzeitskleid auf einem weißen Pferd hineinritt, eine Art Country Wedding Szenario geschaffen – mit den wohl bestgekleideten Gästen, die man sich nur wünschen kann: Twin-Sets mit weiten Hosen und Westen aus (wie kann es anders sein) Tweed, funkelnde Pailletten-Minis, Kleider mit Tüllschleppen, Rüschenblusen, transparente Volant-Kombinationen und gepunktete Petticoat-Dresses. Kurz: Sommerliche Kreationen, phantasievolle Ausgelassenheit, stimmungsvolle Eleganz. Zum Niederknien:

© Courtesy of Chanel


"I'm always thinking about what women would like to have in their wardrobe today," sagte Virginie Viard vor der Präsentation im Grand Palais. Und wir können bestätigen: Madame Viard weiß ganz genau, was wir uns wünschen.

© Courtesy of Chanel


Credits:

Fotos: PR © Courtesy of Chanel

The Spring-Summer 2021 Haute Couture collection teaser: Directed by Anton Corbijn

Portraits: by Anton Corbijn