top of page

Dior Prêt-à-Porter F/W ‘24

In der brandneuen Dior-Herbst-Winter-Kollektion lässt Maria Grazia Chiuri die Vibes der späten 60er Jahre wieder aufleben, als die Mode die Werkstatt verließ und die Welt im Sturm eroberte. Inspiriert von der Einführung von Miss Dior im Jahr 1967, einer Damenlinie, die Prêt-à-Porter salonfähig machte, und dem Erbe von Marc Bohan, bringt Chiuri die unverkennbare Essenz des Hauses in eine zeitlose und moderne Form.

Die Kollektion feiert die Formen und Materialien, die bei der Eröffnung der Miss Dior-Boutique in Paris einen neuen Standard für das Anziehen setzten. Freie und fließende Silhouetten öffnen den Weg zu neuen Horizonten, während warme Farbtöne und eine Palette von Blau-, Rot- und Brauntönen eine nostalgische Hommage an die Ära von Marc Bohan darstellen.



Der Schal, ein Lieblingsaccessoire von Maria Grazia Chiuri, spielt eine herausragende Rolle in der Kollektion und verkörpert die Anpassungsfähigkeit und Vielseitigkeit der modernen Frau. Das Dekor, entworfen von der indischen Künstlerin Shakuntala Kulkarni, erkundet die Beziehung des weiblichen Körpers zu verschiedenen Räumen und unterstreicht das Gefühl der kreativen Freiheit, das Miss Dior repräsentiert.

Die Prêt-à-Porter-Kollektion von Dior für Herbst-Winter 2024-2025 ist eine Hommage an die Vergangenheit des Hauses, während sie gleichzeitig eine visionäre und moderne Ausrichtung für die Zukunft der Mode präsentiert. Hier geht's noch mal zur gesamten Show und allen legendären Looks:



Fotos: PR

Comments


bottom of page