Neues Facelift für den Tesla S und X

Diese News kamen überraschend: Tesla verkündete gerade ganz spontan, dass sie ihren Tesla Modellen S und X kurzerhand ein paar Upgrades verpasst haben. Und die können sich sowas von sehen lassen! Unter den Neuerungen befindet sich beispielsweise ein neues Glasdach, das jetzt nahtlos in die Frontscheibe übergeht – was fürs Raumgefühl natürlich unfassbar gut sein dürfte.

Außerdem hat Tesla bei den Motorisierungen für die Model S und X nachgelegt und so kommen die Modelle mit Allradantrieb und Dualmotor auf eine Reichweite von etwa 663 bzw. 840 Kilometer. Und das ganze mit (unfassbaren!) über 1000 PS, sprich: in 2,1 Sekunden auf 100 km/h. Auch der Topspeed der Neuen kann sich sehen lassen: 322 km/h – das versenkt selbst jeden Porsche!

Tesla Model S
Tesla Model X

Des Weiteren gab es ein mega Facelift im Innenraum: Dass Tesla keine halben Sachen bei seinen Displays macht, ist ja bekannt. Nun haben sie die riesigen 17-Zoll-Monitore im Querformat eingebaut, sodass ein richtiges Cinema-Feeling zustande kommt; die Auflösung soll mittlerweile auf 2200x1300 Pixel verbessert worden sein. Außerdem gibt es auch hier nun die berühmten unsichtbaren Innenraumbelüftungsanlagen. Und das ist immer noch nicht alles. Denn dazu wurde das ehemals runde Lenkrad ausgetauscht. Ja, tatsächlich gegen ein eckiges wie man es vielleicht aus Flugzeugen kennen könnte. Eine weitere klare Ansage in Richtung autonomes Fahren. Knight Rider-Vibes par excellence!

Preislich müssen wir uns auf Zahlen ab 95 990 Euro beispielsweise für das geliftete Model X einstellen. Die US-Modelle kommen voraussichtlich ab April auf den Markt, bei uns wird es sie wahrscheinlich ab Ende des Jahres geben. Dann werden auch die genauen Preise released. Vorbestellungen sind jedoch jetzt schon möglich über die Tesla Website.


Fotos: ©Tesla