Wenn jemand weiß, wie Diversity läuft, dann Teddy Santis!

Kann man ein Label eigentlich noch mehr lieben? Das haben wir uns gerade gefragt, als das neue Lookbook des New Yorker Hype-Labels Aimé Leon Dore eingeflogen kam. Darin jagt ein heißer Look den nächsten, doch was neben all den guten Klamotten und Accessoires besonders auffällt, ist der Modelcast der neuen Kollektion, die aus zeitgenössischer High Class Mode mit konstantem Street-Gedanken besteht.

Teddy Santis, Gründer und Chefdesigner des Labels, ist selbst in Queens, New York, geboren und aufgewachsen, seine Eltern sind griechische Immigranten. Und diese Multikulturalität zieht sich seither wie ein roter Faden durch seine Designs – und das nun mehr denn je auch bei seinen Models. Denn auch wenn Santis schon früher mit POC und mit mehreren Generationen arbeitete, sein neues Lookbook ist ein wahres Manifest der Diversität: Frauen und Männer, Schwarze, Weiße, Asians, Kids und Ältere – und on Top noch Body-Positivity jeder Kleidergröße bis zum Get No. Das Lookbook ist buchstäblich durch und durch New York!

Damit trifft Aimé Leon Dore nicht nur den Puls der Zeit, beweist nicht nur seine Offenheit und seinen Intellekt, sondern setzt ebenso ein eminent wichtiges Zeichen für uns alle. We love you, Teddy!


Fotos: Aimé Leon Dore