Palace x Gucci: Tutti Frutti

Ihr habt es bereits vor Tagen auf unserem Instagram-Kanal als erstes gehört, nun haben sich die Gerüchte um eine gemeinsame Kollektion des Londoner Skatelabels mit dem Italo-Luxushaus bestätigt. Denn Palace und Gucci posteten am Abend einen wilden Kurzfilm über die wohl stylischste und bunteste Alien-Invasion, die man sich vorstellen könnte.

Willkommen im Palast der guccen Träume, könnte man sagen. Ein Ort, an dem niemand mehr irgendwas versteht, bis auf einen Punkt, da sind sich alle einig: die Kollektion ist wirklich dope!

Alessandro Michele, Chefdesigner bei Gucci, ist ja bereits seit Jahren für seine legendären Fashion Freak Shows in der Couture Szene bekannt. Sei es eine offensichtliche Fake-Kollektion als Hommage an Harlems Designer Dapper Dan, eine Show bei der die Models erschreckend echt aussehende Köpfe unter ihren Armen tragen oder die gerade erst letzten Monat gelaufene "Ich seh doppelt"-Show: Dabei schickte Michele seine neuen Designs in Mailand als haargenaue Zweifachausführung über den Laufsteg. Man traute seinen Augen nicht: Waren das Spiegel? Hologramme? Stimmte etwas mit unseren Augen nicht?! Viel absurder: Michele schickte 68 eineiige Zwillingspaare über den Runway.

Und Palace? Kann sich ja eh nicht mehr vor Kooperationen jeder Art retten, alle wollen etwas vom yummy Palace-Kuchen: Moschino, Umbro, Ralph Lauren, Mercedes AMG, Reebok, Gore-Tex, Harrods, Vans, Champion, Calvin Klein, Adidas… und was sollen wir sagen, wir werden nicht müde. Denn jede einzelne Collab ist leider geil. Und so wird es natürlich auch diese. Denn das Skatelabel hat es geschafft mit seinen lässig sportlichen Alltags-Pieces auch ein gewisses Lifestyle-Feeling zu verkaufen. Anziehen, cool sein. Einfach so.

Dabei war die Geburt von Palace 2009 so bodenständig wie sie nur sein konnte. Denn Levent Tanju wollte seiner South Banks Community und all den Skaterboys, mit denen er abhing, einfach nur ein lässiges Logo auf den Decks verpassen. Doch zu dieser Crew wollten nur kurze Zeit später alle Skater dieser Welt gehören.

Mit Adidas haben im Übrigen beide Labels schon einmal kooperiert, da wundert es nicht, dass gemeinsame Kollektion Teile wie Fußball-Trikots dabei hat, die stark an diese Zusammenarbeiten erinnern. Doch nun mal zu den restlichen It-Pieces: Dabei spielt das Wort Logo logischerweise die größte Rolle. Denn ob Gucci-Monogram oder Palace-Triferg - wo Palace Gucci drauf steht, steckt auch Palace Gucci drin. Neben den klassischen Hoodies, gibt es Schlaghosen, Sneakers, Dreiecks-Bags und Rennfahrerkleidung:

Doch die ultimativen Highlight-Stücke sind dabei diese zwei Kunstwerke. Mal ehrlich, den Palace Gucci Safe hätten wir doch alle gern, oder?!

Die Kollektion gibt es schon kommenden Freitag, den 21. Oktober zu shoppen, wobei man schon ultimatives Glück haben muss, um von der Kollektion etwas zu ergattern. Hier die Daten:

Online Launch auf Vault Gucci: • UK ONLINE 11 A.M. BST • EU ONLINE 12 P.M. CEST • US ONLINE 6 A.M. EDT / 3 A.M. PDT • JAPAN ONLINE 7 P.M. JST

Und in folgenden Stores: • LONDON | MILAN | PARIS • NEW YORK | LOS ANGELES • TOKYO | OSAKA | BANGKOK





Photos: © GUCCI, © VAULT GUCCI