With a big b(l)oom: Maya Stepper zeigt, wie's geht.

Eins unserer absoluten Lieblingsmodels auf diesem Planeten ist die Deutsche Maya Stepper. Ein cooles Girl, das sich alles in ihrem Leben selbst erarbeitet hat, statt sich auf dem Portemonnaie der Eltern auszuruhen. Unaufgeregt cool, super smart und verdammt sexy – mit diesen Attributen beschreiben wir Maya wohl am besten. Bevor die blonde Schönheit aus Süddeutschland nach New York auswanderte, studierte sie ganz bodenständig Industrial Design. Schließlich wurde sie von einem Modelscout auf der Straße entdeckt und dann ging alles ganz schnell: Mittlerweile ist die 29-Jährige eins der gefragtesten Models, posiert auf internationalen Covern der Vogue oder Elle und stand selbst bei Victoria's Secret unter Vertrag.


Und den Mann fürs Leben hat sie in dem dänischen Modelkollegen und Superhottie Mikkel Jensen wohl auch schon gefunden. Mit ihm und ihrem Schäferhund Jet teilen sie sich ein ultra lässiges Loft in Brooklyn. Auch zusammen stehen sie für die angesagtesten Labels der Welt vor der Kamera.

Alles allerdings kein Grund für Maya sich zurückzulehnen: Das Model setzt sich nonstop für das Richtige ein – sei es die Gleichberechtigung aller Menschen, strengere Waffengesetze oder das Einsetzen für Frauenkollektive. Maya beweist, dass sich hinter ihrem fantastischen Aussehen ein helles Köpfchen und ein Herz am richtigen Fleck verbirgt.








Während der Lockdowns des vergangenen Jahres wollte sie ihren Freunden und Liebsten auf der ganzen Welt einen kleinen und persönlichen Moodbooster schicken – und kreierte kurzerhand für alle in aufwändiger Handarbeit individuelle Halsketten: "Ich hatte das Bedürfnis ihnen in diesen schwierigen Zeiten aus der Ferne etwas Liebe zu schicken." Gesagt, getan, gepostet. Ihre Schmuckstücke gingen von jetzt auf gleich so viral, dass Maya etwas Größeres daraus machen musste.

Deshalb setzte sie sich mit ihrer Freundin Jessie Andrews zusammen, der das Schmucklabel Bagatiba gehört. Zusammen mit ihr entwickelte sie ein Projekt zur Unterstützung junger Frauen.100% des Erlöses ihrer in den Staaten von Hand gefertigten Bloom-Perlenketten aus 14 Karat Gold werden an die Wohltätigkeitsorganisation "Girls Inc." gespendet, eine Organisation, die Mädchen mit Mentoring und Bildungsprogrammen hilft. Für die Lookbookbilder trommelte Maya all ihre Freundinnen zusammen und fotografierte diese an einem Mädelswochenende in ihrem New Yorker Loft. Pure Girl Power!

Die Kette gibt's im Bagatiba Store für ca. 300 €. Hach, Maya, kann ein Mensch noch cooler sein als Du? Wohl kaum. Deshalb unterstützen wir das Projekt natürlich hier und jetzt – und das solltet ihr auch: klick.



Fotos: Bagatiba/Maya Stepper