top of page

For cool kids only: Palace x GAP

Wenn Nostalgie auf Streetstyle trifft, kann eigentlich nur etwas verdammt Gutes rauskommen. So auch bei der neusten Collab zwischen dem Londoner Label Palace und der US-amerikanischen Modekette GAP. Das Ergebnis: eine Old-School-Kollektion für die, ja, wirklich, ganze Familie.



Nach Palace's jüngster Sport-Koop mit Umbra, kommt nun ein Mix aus Retro-Vibes der 90er Jahre und dem rebellischen Flair heutiger Jugendkultur. Dabei ist diese Zusammenarbeit alles andere als gewöhnlich: Denn mit keinem geringeren als dem legendären Zac Posen als neuen kreativen Kopf und einer All-Star-Besetzung, zu der Mel C, Tyla, Jungle und Dapper Dan gehören, verspricht die Kollektion mal wieder frischen Wind in die eingefahrene Streetwear-Szene zu bringen. Beim Film zum Release wurde (thank god!) auch mal wieder nicht gespart, sondern kreativ investiert und obwohl wir uns schweren Herzens und mit wedelndem Schnieftuch immer öfter und weiter von Streetwear verabschieden, macht dieser Drop doch mal wieder so richtig Lust auf mehr davon!



Die Palette der Kollektion ist ebenso breit gefächert wie ihre Einflüsse. Von gestreiften Anoraks über langärmelige Polohemden bis hin zu karierten Hemden - jedes Stück strahlt Lebendigkeit und Originalität aus. Und vergessen wir nicht die Kids: Zum ersten Mal taucht Palace in die Welt der Kidsbekleidung ein, und das mit Karacho und Style. Mit klassischen Motiven und "PAL"-gebrandeten Hoodies sehen die Kleinen mindestens genauso cool aus wie ihre Eltern.



San Francisco dient als Kulisse für die Verschmelzung von GAPs klassischem Erbe und Palaces modernem Touch. Die Kollektion ist eine Ode an die Vergangenheit, die gleichzeitig den Puls der Gegenwart fühlt. Mit dieser Koop wird der Frühling nicht nur wärmer, sondern auch wesentlich cooler. Also, markiert Eure Kalender: die Palace x GAP-Kollaboration wird online und in ausgewählten Stores ab dem 22. März um 11 Uhr EST erhältlich sein. Hier geht's zum Shop: klick!



Photos: Palace Skateboards

Comentarios


bottom of page