SA.P.C.AI – ein Stil-Anagramm.

Das französische Modelabel A.P.C. steht für zeitlose Mode, hochwertige Leather-Goods und vor allem für seine großartige Raw-Denim-Range. Insbesondere die Halfmoon-Bag ist innerhalb kürzester Zeit zum Klassiker avanciert und die Jeans der Brand werden nicht nur für ihre Schnitte, sondern vor allem für ihre Qualität und Nachhaltigkeit gefeiert. Getragene und abgerockte A.P.C.-Jeans können zum Recyceln in den Filialen abgegeben und gegen einen Gutschein getauscht werden. Seit einigen Jahren kooperiert A.P.C. außerdem regelmäßig mit verschiedenen Brands und Künstlern, darunter Nike, Kanye West, Carhartt WIP und Kid Cudi.

Jetzt hat sich das Label das japanische Luxushaus Sacai von Chitose Abe geschnappt und heute die gemeinsame Kollektion lanciert. Bei der Kooperation ist das Anagramm SA.P.C.AI entstanden, das sinnbildlich für eine neu interpretierte Unisex-Linie steht. Im gemeinsamen Logo verschmelzen buchstäblich die Brand-DNAs beider Häuser. Resultat der Koop: eine Hybrid-Kollektion aus französischer Zeitlosigkeit und japanischem Zeitgeist!

Jean Toutoiu, Gründer und Kreativchef von A.P.C. über die Kollektion: "Diese Interaktion ist eine exakte Repräsentation dessen, was zwischen A.P.C. und sacai geschah, einer Mischung von Ausdrucksweisen, um zu einer Repräsentation der Stile unserer beiden Marken zu gelangen. Diese Teile sind für uns ungewöhnlich, weil sie die Grenzen dessen, was man "das Tragbare" nennen könnte, verschieben. Sie sind das Ergebnis eines langen Prozesses kreativer Dekonstruktion und Rekonstruktion. Es war eine wahre Freude zu sehen, wie all diese Kleider auseinandergenommen und neugestaltet wurden."


Es ist quasi als läge Paris in Japan; denn im Gegensatz zu A.P.C.s cleaner Basic-Coolness für jedermann steht Sacai für hybride, innovative und experimentelle Kleidung. Heißt: überschnittene Hoodies, Patchwork-Bomberjacken, dekonstruierte Silhouetten. SA.P.C.AI ist dabei der Spiegel einer Stil-Fusion.

Die Kollektion ist ab heute über den A.P.C. Online Shop erhältlich: klick. Die Preise starten bei 15 Euro.




Fotos: A.P.C.