Sprudelnde News aus Stockholm: Aarke.

Sie sind ein Kollektiv kreativer Enthusiasten und passionierter Design-Nerds, die eines verbindet: die Leidenschaft für die perfekten Haushaltsgeräte. Und mit perfekt ist nicht nur smart und praktisch gemeint. Sondern vor allem auch noch stylisch. Und das ist doch ganz klar eine Kunst, oder? Denn wie viele Geräte überzeugen zwar durch ihre clevere Technik, sind aber das Gegenteil von vorzeigbar, weshalb ihnen ein fester Platz ganz hinten irgendwo im Schrank sicher ist? Eben. Anders aber bei dem eingangs erwähnten Team von Aarke. Die schwedische Marke arbeitet seit der Gründung in 2013 mit viel Passion daran, die Haushaltbranche auf den Kopf zu stellen. In einer von der Design-Community irgendwie ja vergessenen Branche, vereinen sie nachhaltige Qualität, hochwertige Materialien und innovatives Design. Und verwandeln damit alltägliche Routinen in herrlich coole Momente.


Ihr neuester Coup: der Aarke Carbonator 3 – ein minimalistischer Wassersprudler in hochwertig stilvollem Design. Denn er besticht nicht nur durch seine Funktionalität, mit der er in weniger als zehn Sekunden Wasser sprudelnd macht, sondern vor allem auch durch sein Aussehen:

Das Modell gibt es in Schwarz, Weiß, Kupfer, Gold und Edelstahl in glänzenden und matten Looks (ab circa 199 Euro). Mit dem schlanken Design, der nachhaltiger Funktion und den Premium-Materialien hat Aarke somit die Idee des Sprudlers im Prinzip ganz neu erfunden. Danke dafür! Denn die Geräte sehen so gut aus, dass man sie im Zentrum seiner Küche platzieren und stolz präsentieren möchte!


Besonders nice: Zur Zeit gibt es eine streng limitierte Edition des Aarke Carbonators 3 aus poliertem Edelstahl in der Farbe Sand, und zwar mit einer rau texturierter Pulverbeschichtung, die dem Gerät einen ganz eigenen Look verpasst. Der Sprudler kommt gemeinsam mit einer Wasserflasche aus BPA-freiem PET sowie einer Abtropfschale. Kostenpunkt: 219 Euro.

Weitere Infos gibt's hier: klick.


Fotos: PR